Vergoldete Muschel

Welches Kind hatte nicht früher Spaß daran, bei jedem Strandurlaub die schönsten und ausgefallensten Muscheln zu sammeln? Ich mache das heute noch, und bei unserem letzten Urlaub in De Haan habe ich aussergewöhnlich viele Austernschalen gefunden und ein gefühltes Kilogramm davon mit nach Hause geschleppt.

Hier habe ich sie erstmal gewaschen und auf einen Teller gelegt. Dabei kann man so viele schöne Sachen aus den Muscheln machen: zum Beispiel eine kleine, goldene Ablage für Schmuck oder den anderen Kleinkram, der sich ganz von alleine ansammelt. Und diese ,,vergoldete'' Muschel zu machen, dauert (ohne Wartezeit) wirklich nur 5 Minuten, und man hat sehr lange etwas davon. Ein weiterer Bonus: keine Muschel sieht gleich aus und es ist eignet sich doch auch als ein schönes kleines Geschenk für eine Freundin, oder?

Was man dafür braucht: 


  • eine Muschel eurer Wahl (sauber und trocken)
  • Schlagmetall in Gold (gibts im gutsortierten Bastelladen und ist viel billiger als echtes Blattgold)
  • Anlegekleber für das Schlagmetall
  • einen weichen Pinsel
  • einen härteren Pinsel
  • evtl. eine Pinzette

Und so geht's:


  1. Mit dem härteren Pinsel den Kleber dünn in der Muschel verteilen. Je nach Geschmack mehr oder weniger viel Oberfläche damit befeuchten. Überall, wo Kleber ist, wird später die Folie haften.
  2. Den Kleber je nach Anleitung ,,klebrig'' werden lassen. Bei meinem Kleber dauert es ca. 15 Minuten, bis er wirklich klebt. Den Pinsel danach gut auswaschen.
  3. Von der Goldfolie ein Blatt zerreissen, was ungefähr der Oberfläche der Muschel entspricht. Wenn die Folie zu sehr an den Fingern klebt, dafür eine Pinzette benutzen. Dann die Folie lose auf die Muschel legen.
  4. Jetzt mit dem weicheren Pinsel die Folie leicht auf die Muscheln drücken und streichen. So lange, bis überall, wo Kleber war, die Folie klebt.
  5. Dann kann man mit dem Pinsel mit etwas mehr Druck so lange über die Muschel fahren, bis keine überschüssige Folie mehr vorhanden ist, auch an den Rändern nicht, und man mit der Struktur der Oberfläche zufrieden ist.

Jetzt kann man die Muschel nach Belieben füllen. Ich finde, sie sieht wunderbar aus!

Write a comment

Comments: 2
  • #1

    Chrissy (Monday, 04 May 2015 19:44)

    Oh wie schön, das probiere ich auch mal! :)

  • #2

    sex telefony (Tuesday, 17 January 2017 17:54)

    nieszarżowanie