Summer Essentials

Der Sommer ist endlich in Deutschland eingetroffen und hat wirklich Rekordtemperaturen mitgebracht. So sehr ich Sonne liebe, ist mein Körper leider nicht für Temperaturen über 28°C gemacht. Im Urlaub genieße ich die Sonne am liebsten unter einem Schirm und kühle mich im Wasser ab, aber die Möglichkeit hat man in den heimischen Gefilden ja nicht immer. Da muss man also erst recht eine  kühlen Kopf bewahren!

Wenn ich mich dann doch mal aus meinem Schatten hinaus traue und mich in die Sonne lege, dürfen ein paar Dinge auf keine Fall fehlen:

 

1. Sonnenschutz!

Ich glaube, heute weiß jedes Kind, dass Sonnenschutz das A&O ist, nicht nur für Sonnenanbeter. UVA und UVB Strahlen können unsere Haut (nicht nur sichtbar) stark schädigen, und dabei ist es so leicht, diesen Schäden und den wirklich schlimmen Folgen vorzubeugen. Ich benutze auf meinem Körper am liebsten das pflegende Sonnenspray von NIVEA mit LSF 30. Die dünne Creme zieht leicht ein und durch den Sprayer kann man sie gut auftragen. Außerdem liebe ich den Geruch, so sehr sogar, dass ich die Sonnencreme auch manchmal einfach als Hautpflege benutze.

 

Für mein Gesicht benutze ich aber eine andere Sonnencreme, da ich zu unreiner Haut neige und die meisten, preiswerteren Cremes leider meine Poren verstopfen. Das letzte was man will, ist im Urlaub Pickel zu haben! Deshalb habe ich im Frühjahr mir die Sonnencreme von Avène mit LSF 30 gekauft. Diese ist extra für unreine, fettige und/oder empfindliche Haut geschaffen, denn sie besitzt unter anderem keine Parabene. Außerdem hat sie einen leichten Matteffekt und lässt sich trotzdem wunderbar verteilen. Man muss nicht an seiner Haut "zerren" und es sind auch keine weißen Spuren zu sehen. Außerdem hat sie einen tollen Pumpspender, der nicht so schnell sandig wird! 

 

2. Noch mehr Sonnenschutz!

Vor einigen Jahren ist mir aufgefallen, dass meine Lippen nach dem Sonnenbaden trocken und rissig sind. Dann habe ich rausgefunden, dass logischerweise auch Lippen einen Sonnenbrand kriegen können, man es ihnen oft nur einfach nicht ansieht. Seit dem trage ich vor und während des Sonnens einen Lippenpflegestift mit Sonnenschutzfaktor auf. Dieser von Sundance hat sogar einen SPF von 50. So trocknen meine Lippen nicht aus, und falls man eine Stelle am Körper hat, die wirklich keine Sonne abbekommen darf, kann man den Labello auch dort einfach auftragen. 

 

3. Haaröl

Wer kennt das nicht. Egal, wie schön der Strandurlaub ist, die Haare leiden. Sonne, Salz- und Chlorwasser trocknen sie aus und am Ende des Tages hat man trockene Spitzen und wenig Glanz. Dagegen hilt zum Glück ein einfaches Haaröl. Meins von Bumble&Bumble ist eigentlich für frisiertes Haar gedacht, aber ich benutze es auch (spärlich!) auf nassem Haar. Die Haare glänzen und werden so gepflegt. Damit kann man auch super den Wet-Look kreieren. 

 

4. Hut

Ein Hut darf bei mir nicht fehlen, um meine Kopfhaut vor der Sonne zu schützen und um in Ruhe in der Sonne zu schlafen, ohne einen Sonnenstich zu kriegen. Hüte gibt es ja in allen Formen und Farben, da sollte eigentlich für jeden etwas dabei sein!

 

5. Ein schönes Tuch

Ein großes, leichtes Tuch erfüllt grade im Urlaub oder beim Sonnenbaden mehrere Zwecke. Man kann es als Körperbedeckung nehmen, wenn es frischer wird, um sich umzuziehen oder um sich vor der Sonne zu schützen. Gleichzeitig kann man sich aber auch drauflegen oder setzen oder sogar leicht abtrocknen. Meins habe ich in einer kleinen Boutique in Palma de Mallorca ergattert, aber in Urlaubsorten gibt es solche Tücher an jeder Ecke.

 

Alle meine Beauty-accessoires bewahre ich in einer durchsichtigen Täschchen von H&M auf. So sehe ich auf den ersten Blick was drin ist und es geht nix verloren oder wird naß. Außerdem nehme ich noch gerne Feuchtücher mit an den Strand, wenn man sich mal schnell die Hände oder das Gesicht von Sand oder Schmutz befreien möchte.

 

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Vorgeschmack auf meinen Sommer geben und euch ein wenig inspirieren! Viel Spaß in der Sonne!

 

Cosima