Tarte au Chocolat

Wer mich kennt, der weiß, dass ich Pinterest liebe. Ich könnte dort locker meinen ganzen Tag verbringen - und das wären immerhin sehr gut genutzte 24 Stunden. Denn alles was ich dort pinne, werde ich bestimmt mal backen! Und kochen! Und nähen! Und bauen! Und Aufräum-Tipps kann man sowieso nie genug haben. Ach ja, Pinterest ist schon eine tolle Sache. Vor allem, wenn ich plane, was ich am Wochenende für den Besuch bei meinen Großeltern backen will...

An Inspiration und Innovation mangelt es im Internet wahrlich nicht, und doch wurde ich letzte Woche irgendwie nicht fündig. Alles hatte so viele Zutaten oder war zeitaufwendig oder erfüllte einfach nicht den Geschmack meiner Großeltern. Die mögen nämlich am Liebsten ganz klassische Kuchen, ohne viel Schnick Schnack. Da fiel sie mir ein: Das Rezept für Tarte au Chocolat meiner Mutter. Wenige Kuchen und Torten sind eleganter und zeitloser als eine feine Tarte au Chocolat, die nur mit ihrem schokoladigen Geschmack und der feinen Textur verführt, ganz ohne Schnick Schnack aber dafür mit dem besonderen Etwas. Die Tarte au Chocolat ist also sowas wie die elegante Französin unter den It-Girls: Mit minimalem Aufwand der maximale "Wow"-Effekt. Genau das Richtige also für mein Wochenende. Übrigens, das Rezept hat meine Mama nicht etwa von Pinterest; nicht mal aus dem Internet! Nein, sie hat es ganz klassisch von einer Freundin bekommen. Manchmal findet man die besten Dinge eben doch offline.

Tarte au Chocolat

Rezept für eine 24cm oder 26cm Springform.

Zubereitungszeit: ca. 20 Min.

 

Zutaten

  • 200 g Butter
  • 200 g Schokolade (50% oder 70% Kakao)
  • 120 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker oder das Mark einer Vanilleschote
  • 4 Eier (Größe M)
  • 1 gehäufter EL Mehl (ca. 25g)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen, mit etwas Butter einfetten und mehlen.
  2. Die Butter und die Schokolade auf kleinster Hitze gemeinsam schmelzen, dabei gelegentlich umrühren.
  3. Die Schokoladenmasse vom Herd nehmen und evtl. in ein Schüssel umfüllen (falls der Topf klein ist). Dann den Zucker und evtl. das Vanille-Mark hinzugeben und verrühren. Es sollten keine Klümpchen zu sehen sein.
  4. Die Eier einzeln unterrühren (Vorsicht, die Schokoladenmasse darf nicht heiß sein!).
  5. Das Mehl kurz unterheben, bis kein Mehl mehr zu sehen ist.
  6. Die Masse in die Form füllen und ca. 20-25 Minuten backen. Am Ende der Backzeit die Stäbchenprobe durchführen; es sollte kein nasser Teig am Stäbchen kleben.
  7. Die Tarte komplett auskühlen lassen und aus der Form nehmen. Am nächsten Tag schmeckt sie besonders gut!