Limetten-Kokos-Kuchen

Letzten Sonntag war Muttertag - für mich definitiv einer meiner Lieblingsfeiertage. Nicht jeder begeht den Muttertag gleich und viele Leute ignorieren den Tag komplett. Alles schön und gut. Ich finde den Muttertag jedoch super, da er mir und meinen Geschwistern die Möglichkeit gibt, einmal so richtig DANKE, MAMA! zu sagen.

Denn im Alltag vergessen wir (oder ich zumindest) oft genug, wie viel unsere Mütter für uns getan haben oder immer noch tun. Bei der Hektik, Sorgen und der Arbeit des Alltags ist es also doch eine schöne Gelegenheit, an einem Tag im Jahr der eigenen Mama mit einer kleinen Aufmerksamkeit zu danken und ihr damit eine Freude zu bereiten. Außerdem ist der Muttertag eine super Gelegenheit, zu Backen. Und da sage ich natürlich auch nicht Nein! Dieses Jahr hat meine Mama sich einen Limetten-Kokos-Kuchen von mir gewünscht, das Rezept hat sie in einem alten Bio-Magazin gefunden. Ich habe es ein wenig abgewandelt und kann berichten: Der Kuchen ist toll! DIe Kombination aus Limette und Kokos ist zwar nichts neues, und doch kommt die exotische Mischung immer wieder super an. Was den Kuchen noch so besonders macht, ist die Zubereitung: Nach dem Backen wird der Kuchen mit einem selbstgemachten Limetten-Sirup getränkt, der wirklich göttlich schmeckt. Den könnte man auch locker als Limo schlürfen! Also, wenn ihr Lust auf einen wunderbar sommerlichen, leichten Kuchen habt, der auch noch fix zubereitet ist, seid ihr bei diesem Rezept genau richtig. Viel Spaß beim Nachbacken!

Limetten-Kokos-Kuchen

für eine 25 cm lange Kastenform

 

Zutaten:

  • 200 g weiche Butter
  • 150 g Zucker (Haushaltszucker oder auch Rohrohrzucker)
  • 100g Kokosraspel
  • 80 ml Kokosmilch
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 5 Bio-Limetten
  • 250 g Mehl
  • 3 EL Kokoschips

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  2. Die weiche Butter mit 100 g des Zuckers und dem Vanillezucker cremig rühren. Die Eier eins nach dem anderen unterrühren.
  3. Die Limetten waschen und von 2 Limetten die Schale abreiben.
  4. Die Limettenschale mit dem Mehl, dem Backpulver und dem Salz mischen und zu der Eier-Butter-Mischung geben und unterrühren.
  5. Als letztes die Kokosmilch und die Kokosraspel unterrühren.
  6. Eine Kastenform buttern und mit Mehl oder auch mit Kokosraspeln ausstreuen. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen.
  7. Den Kuchen ca. 60 Minuten backen.
  8. Während der Kuchen backt, kann man den Sirup herstellen. Dafür 100 ml Limettensaft mit der Schale oder den Zesten von den restlichen 3 Limetten und 50 g Zucker und 50 ml Wasser in einem Topf aufkochen lassen. Ca. 10 Minuten kochen, oder so lange, bis der Sirup gold ist und leicht eingedickt ist.
  9. Die Kokoschips in einer Pfanne bei mittlerer Hitze toasten, das dauert ca. 5-10 Minuten. Dabei darauf achten, dass die Chips nicht verbrennen.
  10. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, wenn die Oberfläche gold-braun ist. Dann den Kuchen kurz in der Form abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  11. Unter das Kuchengitter einen Teller oder etwas Alufolie legen. Dann den Sirup gleichmäßig auf die Oberfläche des Kuchens geben und die Kokoschips auf dem Kuchen verteilen und andrücken.

Write a comment

Comments: 3
  • #1

    Renée (Sunday, 15 May 2016 11:59)

    So wunder wunder schöne Fotos, liebe Coco! Und der Kuchen sieht natürlich auch mega lecker aus! :)

  • #2

    tani sex telefon (Monday, 16 January 2017 20:26)

    Przesmycki

  • #3

    love spell (Saturday, 21 January 2017 19:40)

    pierworodny