Erdbeer-Makronen-Torte

Endlich ist wieder Erdbeerzeit! Ich bin bestimmt nicht die Einzige, die sich jedes Jahr wie verrückt auf die ersten deutschen Erdbeeren stürzt. Als ich letztes Wochenende endlich die süßen Beeren auf unserem Markt sah, wusste ich, dass es Zeit für den ersten Erdbeerkuchen der Saison ist.

Mir ist in den letzten Jahren aufgefallen, dass man mittlerweile frische Erdbeeren fast das ganze Jahr hindurch im Supermarkt sieht. Bestimmt schmecken die auch super, aber meist kommen sie von weit her - und dann möchte ich sie irgendwie nicht essen. Gerade das Schöne an den Sommerfrüchten ist meiner Meinung nach, dass man sich monatelang auf sie freut und dann in den Sommermonaten so oft wie möglich heimische Beeren & Co. genießen kann, ganz ohne schlechtes Gewissen.

Bei uns gibt es drei verschiedene Erdbeerkuchen, die wir immer abwechselnd machen (weil wir sie so lieben): den klassischen Erdbeerkuchen mit Biskuitboden, einen Erdbeer-Eierlikörkuchen und eben diese Erdbeer-Makronen-Torte. Die Kombination aus Erdbeeren und Marzipan klingt in der Theorie vielleicht erstmal etwas ungewöhnlich, überzeugt aber definitiv in der Praxis! Außerdem kann man den Mürbeteigboden und die Makronenschicht supergut am Abend vorher backen, und muss dann nur noch die Erdbeeren darauf verteilen. Wenn ihr den Kuchen bald verzehrt und wahrscheinlich keine Reste haben werdet, müsst ihr auch nicht den Tortenguss darauf verteilen. Aber probiert es doch einfach selber aus! Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Backen und eine wunderschöne Erdbeerzeit!

Erdbeer-Makronen-Torte

für eine Springform von ca. 28 cm

 

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 125 g weiche Butter
  • 90 g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 220 g Mehl

 

Für die Makronenmasse:

  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 40 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 50 g Mehl

 

Zum Belegen:

  • ca. 500 g Erdbeeren
  • 1 Päckchen roter Tortenguss

 

Zubereitung:

  1.  Die weiche Butter mit dem Puderzucker verrühren. Dann das Eigelb, das Salz und das Mehl unterrühren und den Teig kurz verkneten, bis er einen Teigball formt.
  2. Den Teigball in Frischhaltefolie schlagen und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  3. Die Springform fetten und mit Mehl bestäuben. Dann den Teig ausrollen und in die Form legen. Das klappt gut, indem man den Teig zwischen zwei Schichten Frischhaltefolie ausrollt und ihn dann mithilfe der Frischhaltefolie über die Form stürzt.
  4. Den Rand ca. 1-2 cm hoch andrücken und den Boden mehrmals mit eienr Gabel einstechen, damit er gleichmäßig backt.
  5. Den Ofen auf 180°C Umluft aufheizen.
  6. Für die Makronenmasse den Marzipan, die Butter, den Zucker, die Eier und das Mehl mit einem elektrischen Handrührgerät oder der Küchenmaschine zu eienr glatten Masse verrühren. Falls die Marzipanmasse ein bisschen klumpt, kann man die Klumpen mit einem Teigspatel auseinander drücken. Ein paar kleine Klümpchen in der Makronenmasse sind aber nicht schlimm.
  7. Die Makronenmasse gleichmäßig auf dem Mürbeteigboden verteilen und dann im Ofen ca. 25 min backen. Die Makronenmasse sollte hell gold-braun sein. Dann die Torte aus dem Ofen nehmen, in der Form abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen. An diesem Punkt kann man die Torte auch über Nacht im Kühlschrank lagern.
  8. Die Erdbeeren waschen, den Stiel sowie Druckstellen entfernen und halbieren. Kreisförmig auf dem Kuchenboden anrichten - dafür am besten in der Mitte beginnen und dann spiralförmig nach außen arbeiten.
  9. Zuletzt den Guss nach Packungsanleitung zubereiten und auf die Erdbeeren geben.

Write a comment

Comments: 0