Käsekuchen mit Streuseln

Das Backen hat mir meine Mama beigebracht. Am Wochenende hat sie oft Waffeln, Mamorkuchen oder andere Leckereien gebacken und ich durfte nicht nur Teig naschen sondern auch abmessen, mischen und rühren. Und so wie ich das Back-Gen von meiner Mama geerbt habe, hat meine Mutter es von ihrer Mutter geerbt. Wenn wir zu Besuch bei meinen Großeltern waren, gab es ganz oft selbstgemachten Käsekuchen mit Streuseln, und der Kuchen hat jedes Mal wirklich jedem von uns geschmeckt. 

 

Kein Wunder - ein zarter Mürbeteigboden, cremiger Käsekuchen und das Ganze gekrönt mit knusprigen Streuseln: Einen besseren Käsekuchen kenne ich bis heute nicht! Meine Oma backt heute nicht mehr so viel wie damals, aber das macht ja nichts, denn jetzt ist der Käsekuchen für den Sonntagskaffee meine Aufgabe; eine Aufgabe, die ich nur zu gerne erledige. Das Rezept hat meine Oma übrigens von einer Großtante geerbt, es ist also wrklich schon ein halbes Jahrhundert in unserer Familie! Ich liebe es, wenn ein Rezept Erinnerungen und Geschichten mit sich bringt. Ich hoffe, ihr gebt dem allerliebsten Käsekuchen meiner Familie eine Chance auf eurer nächsten Kaffeetafel!

 

 

Käsekuchen mit Streuseln

für eine 26-28 cm Springform

 

Zutaten für den Boden/die Streusel:

  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 125 g weiche Butter

Zutaten für die Käsekuchenmasse:

  •  5 Eier, getrennt
  • 180 g Zucker
  • 125 g flüssige Butter
  • 750 g Quark (20% Fett)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote (alternativ: 1 Päckchen Vanillezucker)
  • 1 EL Grieß

 

Zubereitung der Streusel:

  1. Den Ofen auf 170°C Umluft vorheizen.
  2. Alle Zutaten für die Streusel miteinander mischen und verkneten, bis man Streusel formen kann.
  3. Die Springform mit Backpapier auslegen, einfetten und mehlen.
  4. 2/3 des Teiges auf den Boden der Form geben und mit den Händen verteilen und flach drücken, so dass der Boden der Form gleichmäßig mit Teig bedeckt ist.

Zubereitung des Käsekuchens:

  1. Die Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
  2. In einer zweiten Schüssel die Eigebe mit dem Zucker hell und cremig schlagen (am besten mit einem elektrischen Handrührgerät) und dann die Butter hinzugeben und unterrühren.
  3. Die Vanilleschote längs halbieren und mit einem Messer das Mark herauskratzen und zur Eigelbmasse hinzugeben.
  4. Den Quark und den Grieß hinzufügen und die Masse verrühren, bis sie homogen ist.
  5. Dann die 5 Eiweiß unterheben.
  6. Die Käsekuchenmasse auf den Streuselboden geben, glattstreichen und die restlichen Streusel auf der Oberfläche verteilen.
  7. Der Kuchen muss circa 70 Minuten backen. Nach ca. 50 Minuten sollte man in den ofen schauen, denn wenn die Streusel und die Kuchenoberfläche dann schon goldbraun ist, sollte man den Kuchen mit Alufolie abdecken, damit er weiterbacken kann, aber die Oberfläche nicht verbrennt.
  8. Den Kuchen eine Stunde in der Form abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen und noch mindestens eine Stunde oder auch über Nacht, unbedeckt abkühlen lassen. Am nächsten tag schmeckt er meiner Meinung nach am Besten!

Write a comment

Comments: 1
  • #1

    assignment writing service (Tuesday, 11 April 2017 12:38)

    Thank you for this yummy and wholesome recipe. I will definitely try this one. I always love your weblog for those fantastic recipes you're sharing. The recipes which you are sharing may be very tasty and additionally easy to make. keep sharing such unique recipes.